Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
26951311NOLADE21GFW
Service-Telefon
05371 814-99999

Mo. bis Fr. 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Überblick

Überblick

Vorteile

  • Versicherungs­schutz bei Schäden durch Feuer, Blitz, Sturm, Hagel und Leitungs­wasser
  • Erstattung der Reparatur­kosten bei Beschädigungen
  • Bei Zerstörung: Wiederaufbau zum Neuwert
  • Auf Wunsch: Elementarschadenversicherung und Allgefahrendeckung für Photovoltaik-, Solarthermie- und Wärmepumpenanlagen

Tipp Ihrer Sparkasse

Kombinieren Sie Ihre Wohngebäudeversicherung mit einer Hausratversicherung, um den besten Schutz für Ihre vier Wände zu erhalten.

Konditionen

Konditionen

Davor schützt die Wohngebäudeversicherung

Auszug aus der Leistungsübersicht der VGH Wohngebäudeversicherung

   
Versicherte Gefahren Sicherheitspaket Spezialpaket
Schäden durch Feuer, Leitungs­wasser, Rohrbruch, Frost, Sturm und Hagel
Überschwemmung durch Starkregen einschließlich Rückstau
Blitz­überspannungs­schäden
Beschädigung durch Einbruch an Gebäuden und Zäunen
Diebstahl von fest mit dem Gebäude verbundenem Zubehör
Beschädigung an Kabeln und Dämmung durch Marder und Waschbären
Sturmschäden an außen angebrachten Sachen
Nässeschäden
Bauliche Grundstücks­bestandteile bis 10.000 Euro
Grobe Fahrlässigkeit bis 10.000 Euro

 

Eine ausführliche Leistungs­übersicht zur VGH Wohn­gebäude­versicherung können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Details

Details

Wohlfühlen leicht gemacht

Das Eigenheim gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben. Sie schaffen einen bleibenden Wert. Sichern Sie sich finanziell ab. Die Wohngebäude­versicherung sorgt dafür, dass Sie bei kleinen und großen Katastrophen schnell wieder nach vorne schauen können.

Ersatz des Neuwertes

Auch wenn die Baupreise steigen – erstattet werden die Kosten für den Aufbau Ihres Hauses in gleicher Güte.

Schutz vor Mietausfall

Ihr Wohn­eigentum ist auch dann versichert, wenn Sie es vermietet haben. Bei Nicht­bewohnbarkeit erhalten Sie einen finanziellen Ausgleich.  

Extras mitversichern

Ableitungsrohre: Einschluss von Bruch- und Frostschäden an unter dem Haus verlaufenden Abwasserrohren möglich.

Kauf oder Verkauf einer gebrauchten Immobilie

Die Immobilien Garantie­versicherung der VGH bietet Ihnen Versicherungs­schutz bei versteckten Bauschäden. Sie ist sowohl für Käufer als auch für Verkäufer interessant.

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einer Wohngebäude- und einer Hausratversicherung?

Stellen Sie doch einfach mal Ihr Haus auf den Kopf. Das, was herausfällt, wie zum Beispiel Möbel, Kleidung, Lebens­mittel, elektronische Geräte, Wertsachen, ist durch die Hausrat­versicherung geschützt.

Das Haus selbst und alles, was fest damit verbunden ist, wie zum Beispiel Dach und Wände, Vordächer und Markisen, sanitäre Installationen, Heizungs- und Satelliten­anlagen, Türen und Fenster, sichert die Wohngebäude­versicherung. Mitversichert sind außerdem bauliche Grundstücks­bestandteile wie Zäune, Hecken, Terrassen und so weiter.

Ist eine Wohngebäudeversicherung auch schon beim Bau des Hauses sinnvoll?

Mit der Wohngebäude­versicherung bekommen Sie schon während der Bauzeit kostenfreien Versicherungs­schutz gegen Feuer­schäden bis zu 12 Monate.

Sobald das Haus bezugsfertig ist, wird der komplette Versicherungs­schutz der Wohngebäude­versicherung wirksam.

Was muss ich beachten, wenn ich anbaue oder modernisiere?

Wenn Sie anbauen oder eine Photovoltaik­anlage installieren, erhöht sich der Wert Ihres Hauses. Informieren Sie die VGH über die Art und den Umfang der geplanten Maßnahmen. Eine Beratung zur Anpassung Ihres Versicherungs­schutzes ist wichtig. Dann sind Sie im Schadenfall auf der sicheren Seite.

Sind Rauchmelder Pflicht?

Ja, denn jeden Tag sterben Menschen an den Folgen eines Feuers. Dabei ist Rauch viel gefährlicher als Flammen. Er kommt schnell, breitet sich lautlos aus und macht Schlafende bewusstlos. Schon nach zwei Minuten kann er zu einer tödlichen Rauch­vergiftung führen. Darum besteht auch in Niedersachsen die  Rauch­melder­pflicht. Rauch­warn­melder retten Leben – Ihr eigenes, das Ihrer Familie oder Ihrer Mieter.

Was passiert, wenn mein Haus keine Rückstausicherung hat?

Bei starken Regen­fällen oder Hochwasser kann es passieren, dass die Kanalisation das Wasser nicht mehr aufnehmen kann. Ohne Rück­stau­sicherung wird Abwasser in die Entwässerungs­leitungen Ihres Hauses zurück­gedrückt und tritt zum Beispiel aus Duschen, Waschbecken oder Toiletten wieder aus. Damit haben Sie zwei Probleme: Ihr Keller und/oder Ihre Garage stehen unter Wasser, beschädigen Haus und Hausrat und Ihr Versicherungs­schutz ist gefährdet.

Um zu vermeiden, dass das oft mit Fäkalien versetzte Abwasser gravierende Schäden anrichtet, haben die Kommunen und örtlichen Abwasser­verbände die Rückstau­sicherung zur Pflicht erklärt. Durch den Einbau einer Hebeanlage oder durch Rückstau­verschlüsse können Sie Ihr Haus vor solchen Schäden bewahren. Lassen Sie sich von Ihrer Kommune oder Ihrem Abwasser­verband beraten, welche Rückstau­sicherung für Ihr Gebäude geeignet ist. Mit dem Einbau und der regelmäßigen Wartung haben Sie alle Vorschriften beachtet und sind auf der sicheren Seite.

Service

Service

Schaden melden

An Ihrem Haus ist ein Schaden entstanden? Hier können Sie ihn bequem online melden. Je ausführlicher Ihre Angaben sind, desto schneller kann die VGH mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sich um Ihr Anliegen kümmern.

Haben Sie schon daran gedacht?

Hausratversicherung

Eine größere Wohnung bedeutet auch mehr Hausrat. Schützen Sie Ihr Hab und Gut mit der Hausratversicherung.

Privat Haftpflichtversicherung

Sicher und unbeschwert durch den Alltag. Mit der privaten Haftpflichtversicherung genießen Sie weltweiten Schutz, auch wenn Sie schon mal übers Ziel hinaus schießen.

Pflege-Zusatzversicherung

Sicherheit für Sie und Ihre Angehörigen. Schließen Sie Ihre Versorgungslücke mit der Pflege-Zusatzversicherung.

Cookie Branding
i